oben
Menu Close Menu

Bericht vom BDF-Pensionistentreffen Oberfranken 2018

 

Oberfränkische BDF-Senioren im Botanischen Garten in Bayreuth

 

von Florian Manske, Bilder:

Der Einladung des Seniorenbeauftragten Albrecht Schläger vom BDF Oberfranken folgten im Juli zahlreiche Ruheständler und trafen sich im Ökologisch Botanischen Garten der Universität Bayreuth.
Unter Führung des Gartenleiters Gregor Aas durchquerten sie geschwind Nordamerika und fanden sich nur Minuten später schon in Asien wieder. Thema der Exkursion war der „Wald im Klimawandel“. Vor Ort direkt am Baum wurde lebhaft diskutiert, ob Baumarten wie Mammutbaum oder Hemlocktanne (Nordamerika) oder die Libanon-Zeder (Libanon, Türkei, Syrien) sich in der Zukunft auch in Europa bewähren können. Dabei warb der Botaniker und Forstmann um Unterstützung für Forschungsvorhaben, die in diesem Feld bereits laufen. Ein interessanter Durchgang durch die Klimazonen mit vielen Fakten rund um bei uns seltene Baumarten, die z.T. schon seit tausenden von Jahren von Menschen intensiv genutzt werden und in ihrem Verbreitungsgebiet eine hohe wirtschaftliche Bedeutung haben.

 

 

Bild: Gartenleiter Gregor Aas (3.v.l.) führte die BDF-Senioren Oberfranken im Ökologisch Botanischen Garten der Universität Bayreuth
 

 

Durch den heißen Tropenwald mit anschließendem kühlem Nebelwald ging es wieder zurück zum Ausgangspunkt und von dort in großer Runde in einen noch kühleren Bayreuther-Biergarten, um unter Sommer-Linden die Anekdoten der Vergangenheit zu teilen.
Der Ökologisch Botanische Garten der Universität Bayreuth ist von März bis Oktober Mo. bis Fr. und Sonn- & Feiertags von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Die Gewächshäuser schließen um 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Der Storchenkeller ist nur 5 min entfernt. Weitere Infos unter http://www.obg.uni-bayreuth.de/de/index.html