» Aktuelles » 2022-news » Zum Tod von Josef Goeppel. MdB

Förster und Abgeordneter Josef Göppel verstorben

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete und unser Forstkollege Josef Göppel ist im Alter von 71 Jahren Völlig unerwartet verstorben. Im Herzen blieb er lebenslang ein leidenschaftlicher Förster mit hohem Berufsethos.

Bild: Göppel

Förster und Abgeordneter Josef Göppel ist mit 71 Jahren verstorben. Der BDF trauert um ein aktives und auch menschlich sehr wertvolles Mitglied

Politisch war Josef Göppel kantig und gradlinig mit klaren Überzeugungen einer Politik der Nachhaltigkeit in allen Bereichen, besonders seinem Feld der Umweltpolitik. So war er ein Solitär, ein Mahner und Kämpfer für den Erhalt unserer Erde und einer lebenswerten Zukunft. Seine Meinung er vertrat konsequent– auch gegen den „mainstream“. So wurde er von den Medien auch als „das grüne Gewissen der CSU“, was heute mehr denn je aktuell ist, bezeichnet. Seine Konflikte mit der Partei- und Fraktionsführung waren zahlreich und kostete ihn wahrscheinlich höchste Ämter. Allein in der Wahlperiode 2009/13 stimmte er neunmal gegen Gesetze der Koalition, vom Wachstumsbeschleunigungsgesetz bis zur Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke. Seine konsequente Haltung war in Berlin sprichwörtlich. Er setzte den Kompass für Nachhaltigkeit in den Unionsparteien.

 

 

 

Von 1973 bis 1994 war er staatlicher Förster in Herrieden und brachte sich bereits in jungen Jahren aktiv im heimatlichen Bereich Mittelfranken wie in unserem Berufsverband ein. In seinen acht Jahren im Bayerischen Landtag und 15 Jahren im Bundestag war er ein unverzichtbarer und außerordentlich kompetenter Ansprechpartner für den BDF im Land und im Bund. Er setzte sich immer mit höchstem Engagement für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung, für genügend Forstpersonal auf der Fläche mit hoher Qualifikation sowie generell für den Schutz und Erhalt unserer Umwelt ein.

Dem BDF hielt er über 50 Jahre die Treue und unterstützte ihn nach Kräften. Über 40 Jahre pflegte unser Ehrenvorsitzender Gunther Hahner mit ihm ein freundschaftliches Verhältnis und engste Zusammenarbeit. Bernd Lauterbach setzte diese in seiner Amtszeit fort. Josef Göppel erhielt nicht nur höchste Auszeichnungen für sein beharrliches Wirken in der Landes- und Bundespolitik, sondern auch alle besonderen Ehrenzeichen seines Berufsverbandes BDF.